Schweizerischer Squash Verband

SwissSquash

Nationalkader

Das Swiss Squash Junioren Förderungssystem

Nationalkader Junioren

Im Swiss Squash Nationalkader sind maximal 60 Junioren. Sie erhalten die Swiss Olympic Talent Card. Swiss Squash hat ein Kontingent von maximal 30 Talent Card National und 30 Talent Card Regional.

Im Nationalkader der Junioren sind aus Sicht von Swiss Squash nicht zwingend die aktuell stärksten, sondern die "förderungswürdigsten" Junioren vertreten. Die Selektion erfolgt auf altersgerechten Tests, Beurteilungen und Einschätzungen auf Grund PISTE. Mehr zum Selektionsprozess und zur PISTE weiter unten.

Die Selektion erfolgt jährlich jeweils im September und wird anfangs Oktober kommuniziert. Junioren des Nationalkaders erhalten Einladungen an alle Nationalkadertrainings und Wettkämpfe sowie finanzielle Unterstützung für Turnierteilnahmen im Ausland.

Regionale und kantonale Kader

Es steht den Regional- und Kantonalverbänden frei, regionale und kantonale Kader zu nominieren. Falls sie dies tun, muss die Selektion allerdings auch aufgrund der PISTE erfolgen und die Testresultate müssen Swiss Squash zur Verfügung gestellt werden. 

Selektion ins Nationalkader auf Grund PISTE

PISTE = prognostische integrative systematische Trainer-Einschätzung.

Die "Förderungswürdigkeit" der Junioren wird auf Grund der folgenden Kriterien beurteilt:
1) Rangliste (Swiss Squash Ranking, ESF Ranking (u17, u19), JSSI Ranking (u13,u15))
2) Sportartspezifische Leistungstests (Longlines, T-Drives (u13), OC (u15, u17, u19))
3) Allgemeine Leistungstests (Rumpfkraft gerade und seitwärts)
4) Leistungsentwicklung (Verbesserung innerhalb PISTE)
5) Leistungsmotivation (Fragebogen SO u15,17,19, Fragebogen Swiss Squash u13)
6) Biologischer Entwicklungsstand (gemäss wissenschaftlicher Messung, Mirwald)
7) Trainingsalter (wie lange schon am trainieren)
8) Umfeld (v.a. Trainer, Center, Umfeld, aber auch Eltern)
9) Körperbauliche Voraussetzungen (Eignung für Sportart)
10) Belastbarkeit (Verletzungs- Anfälligkeit, )
11) Trainingsaufwand (Investition, Aufwand)
12) Ausbildungsstätte (Eignung für leistungsorientierten Sport).

Die Wichtigkeit der einzelnen Kriterien ist unterschiedlich.
Die Gewichtungen ändern sich mit zunehmendem Alter.

Pro Jahr gibt es zwei PISTE-Beurteilungen: Eine im Frühjahr und eine im Spätsommer.
Die Testingdays im Spätsommer sind öffentlich, jede/r kann dabei teilnehmen.

Nomination ins Nationalteam

Für die WMu19, EMu19, EMu17 und EMu15 sowie den Ländervergleichskampf werden jeweils Spieler von der Selektionskommission in eine Nationalmannschaft nominiert. Neben der aktuellen Spielstärke werden, vor allem bei den jüngeren Teams, weitere verbandsrelevante Kriterien beachtet.

Selektion

Die Selektionskommission besteht aus dem Nationaltrainer, dem Nachwuchsverantwortlichen und einer vom ZV gewählten Person. Die Swiss Squash Pool Trainer und Trainerinnen sowie der Chef Leistungssport können beratend beigezogen werden.

Aktuelle Kader / detaillierte Informationen

Weitergehende Informationen findest Du in den entsprechenden Menus.

Unsere Nationalmannschaften und -kader werden ausgerüstet von    SAL LOGO PAYOFF BLWHT

Drucken E-Mail

Swiss Squash Geschäftsstelle:
Swiss Squash
Sihltalstrasse 63
8135 Langnau am Albis
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +41 (0)43 377 70 03
Mo - Do 10.00 - 12.00,  Di & Fr 13.30 - 15.30

Copyright © 2017 by Swiss Squash - powered by Joomla!