Junioren News

WM Junioren:innen Einzel & Team Boys 2024, Houston/USA: Team WM Tag 1 (Bericht Lasse Widmer)

Am Donnerstag stand unser erstes Gruppenspiel gegen Ägypten an. Nach einer erholsamen Nacht und einem guten Frühstück waren wir bereit. Ägypten war uns qualitativ klar überlegen und wir verloren 0:3. Zurück im Hotel erholten wir uns und gingen abends ein letztes Mal gemeinsam essen, bevor Maja und Liam am nächsten Tag abreisten. Um unser Abendessen zu verdauen, machten wir noch einen kurzen Schwumm im Pool, bevor wir zu Bett gingen.

WM Jun. Team EGY CH

WM Jun. Team Foto 2

WM Jun. Team Foto 3

WM Jun. Team Foto 4

WM Jun. Team Foto 5

World Squash TV HIER
Resultate, Berichte & Fotos HIER (englisch)
Resultate auf WSF tournamentsoftware HIER 
Resultate der Schweizer Boys HIER 

---früherer Bericht: Orfi & Zakaria Weltmeister---

Die beiden Topgesetzten Ägypter werden ihrer Favoritenrolle gerecht!
Amina Orfi gewinnt als erst 17-jährige Spielerin den WM-Titel zum 3. Mal und Mohamed Zakaria ist mit 16 Jahren der jüngste Sieger bei den Boys.

WM Jun 24 Zakaria and Orfi

WM Jun 24 Trophy presentation

Resultate Final:
Girls:
(1) Armina Orfi (EGY) - (2) Fayrouz Aboelkheir (EGY) 11-7, 15-13, 11-5 (48 Min)
Boys:
(1) Mohamed Zakaria (EGY) - (9-16) Joo Young Na (KOR) 11-6, 11-4, 11-6 (37 Min)

Klassierung der Schweizer Spieler:innen (143 Teilnehmer Boys / 104 Teilnehmerinnen Girls)
41. Fabian Seitz
49. Maja Maziuk
57. Leandro Mannhart
89. Lasse Widmer
114. Mika von Aesch
121. Liam Pössl

Heute startet die Team WM der Girls & Boys. Sie dauert bis am 23. Juli.
Das Schweizer Boys Team spielt in der Gruppe A gegen Ägypten & Südafrika.
Für die Schweiz spielen: Fabian Seitz, Leandro Mannhart, Lasse Widmer, Mika von Aesch

Resultate, Berichte & Fotos HIER (englisch)
Resultate auf WSF tournamentsoftware HIER 
Resultate der Schweizer Boys HIER 

---Tag 13 (Bericht Lasse Widmer)---

Am Mittwochmorgen trainierten wir, um uns fit zu halten, während Mika als einziger noch einen Match spielte, den wir mit vollem Elan alle anfeuerten. Anschließend gingen Maja, Liam, Leandro und Fabian ins Einkaufszentrum, während Lasse und Mika im Center blieben und die letzten Matches verfolgte. Zum Herrenfinale kehrten alle ins Center zurück und wir erlebten, wie Mohammed Zakaria jüngster Junioren-Weltmeister aller Zeiten wurde. Nach einer kurzen Rückfahrt ins Hotel hatten wir nur wenig Zeit zur Erholung, bevor wir uns für den Abschlussabend des Individualturniers vorbereiteten. Wir genossen ein hervorragendes Abendessen in einem arabischen Restaurant, wo sich alle Teilnehmer des Turniers versammelten.

---Tag 11 & 12 (Bericht Fabian Seitz)---

Nach einem ausgewogenen Frühstück gingen Leandro Liam und Fabian in "the galeria" eine grosse shopping mall. Dort schlenderten sie für gute 2 Stunden herum, bevor sie zu Mittagszeit zurück in die Squashhalle gingen um Mikas und Majas Match zu schauen. Beide spielten ausgezeichnet und gewannen ihre Matche mit 3:1. Nach den beiden Spielen gingen alle zusammen abendessen und schliesslich früh ins Bett.

 Am nächsten Morgen standen Lasse, Liam, Leandro und Fabian schon früh auf, da sie um 10.00 trainieren wollten, zumal sie kein Spiel mehr hatten. Nach einer guten Trainingseinheit dehnten sie und feuerten Mika und Maja bei ihren Spielen an. Auch heute gewannen Mika und Maja ihre Spiele 3:1. Nach dem die beiden geduscht hatten, gingen die sechs Junioren alle zusammen erneut in das Shopping Center. Am Abend gingen alle zusammen in ein Restaurant und danach noch an den Pool. Ein guter Abschluss für einen guten Tag.

---Tag 9 & 10 (Bericht Mika von Aesch)---

Am Morgen ging es nach einem gemeinsamen Frühstück weiter mit den Matches. Leandro und Fabian waren noch im Hauptfeld, jedoch war in Runde 64 Schluss für beide. Maja verlor knapp mit 1:3. Mika und Liam mussten sich ebenfalls 1:3 geschlagen geben. Lasse konnte sein Spiel 3:0 gewinnen. Nach einer Stärkung hatten die Jungs noch ein zweites Spiel. Fabian gewann souverän mit 3:0. Leandro, Mika und Liam verloren erneut gegen starke Gegner. Lasse verlor sein letztes Spiel auch mit 1:3. Nach einem leckerem Abendessen gingen wir früh und müde ins Bett.

Nach dem klassischen Frühstück startetet Fabian gegen einen starken Malaysier und verlor mit 0:3. Leandro, Liam und Lasse mussten sich ebenfalls mit 0:3 geschlagen geben. Maja und Mika konnte beide einen 3:0 Sieg feiern. Am Abend bestellten wir uns Essen und kühlten uns noch im Pool ab. Aktuell spielen Maja und Mika noch um die Platzierungsplätze für die anderen ist das Individuelle Turnier zu Ende.

---Tag 7 & 8 (Bericht Leandro Mannhart)---

Am nächsten Morgen begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück, gefolgt von einem energiereichen Besuch im Fitnessstudio zur Entspannung. Um 15:00 Uhr begann das Training für die letzte Einheit, gefolgt von einer lang ersehnten Eröffnungszeremonie, bei der Nationen vorgestellt wurden. Zurück im Hotel ging es mit einem typisch amerikanischen Partybus, begleitet von Musik und Gesang, weiter. Während wir auf unser Essen warteten, kühlten wir uns im Pool ab. Nach wohlverdientem Schlaf waren wir am nächsten Tag ausgeruht für einen starken Start: Mika qualifizierte sich gegen einen saudischen Gegner, während Maja ihre erste Runde erfolgreich abschloss. Die Jungs bestellten Essen, um lange Wege zu vermeiden. Liam und Lasse hatten starke Gegner, aber Fabian und Leandro siegten in ihren Spielen. Trotz Niederlagen für Mika und Maja gegen Top gesetzte Gegner, bot der Tag mit dem abwechslungsreichen Programm und den sportlichen Herausforderungen eine unvergessliche Erfahrung.

WM Jun. 24 Einzel Eröffnungsfeier

WM Jun. 24 Einzel Spiel

---Tag 5 & 6 (Bericht Maja Maziuk)---

We started off with a filling breakfast: bagels with eggs and bacon. We needed to wash our clothes so we started searching for a washing place. There was one 20 minutes away so we went there. We washed our clothes and went straight for training. We had an intense training session and then decided to go to the Eastern market. We get there and…it was closed! But luckily there was a delicious Thai place in the area. The food was impeccable! We took the limes and went back. We finished the day off by watching a comedy movie.
The next day was the day we left for Huston. We woke up at 5 and tired we drove to the airport. Our flight only lasted 3 hours but we had to wait for our luggage for a good hour. We drove to our hotel but it turned out there was a problem with the rooms. We went next door to a Greek restaurant as we were starving. After waiting for 2-3 hours at reception we drove to the club and had a short hit. We got good news that we finally had our hotel rooms and we went to a Walmart to get some food. Everyone was exhausted so we all had an early night.

WM Jun. 24 Einzel

---Tag 3 & 4 (Bericht Liam Pössl)---

Der dritte Tag begann für uns gegen 9 Uhr. Nach dem Stretching und dem Frühstück sind wir zur Union Station gegangen, wo wir gegessen haben. Mit etwas Zeitdruck machten wir uns auf den Weg zurück zum Airbnb und direkt zum Training. Da sich alle nach dem Training nicht mehr so fit fühlten, gingen Leandro, Mika, Pascal und ich noch zum Washington Monument, dann zum Capitol und schließlich etwas essen. Als wir dann im Airbnb ankamen, gab es wieder Essen, das Fabian und Lasse gekocht hatten. Nach einem Film sind dann alle schlafen gegangen.

Der Montag begann etwas früher, da wir uns um 11 Uhr im National Museum of Natural History trafen. Nach ca. 2 Stunden im Museum beschlossen wir, vor dem Training noch etwas bei Chipotle zu essen. Nach dem Training sind wir diesmal alle zusammen zum Lincoln Memorial gelaufen. Ein kurzer Spaziergang durch die National Mall folgte, bevor wir uns von Pascal verabschiedeten. Den Tag ließen wir wieder mit einem Abendessen und einem Film im Apartment ausklingen.

WM Jun Bild 1

WM Jun Bild 2

WM Jun Bild 3

---Tag 1 & 2 (Bericht Lasse Widmer)---

Wir kamen unterschiedlich am Flughafen an, einige versuchten am falschen Check-in einzuchecken, was zu etwas Stress führte. Schließlich schafften wir es, den Flug zu erreichen. Im Flugzeug schauten wir Filme wie "Kung Fu Panda" und schliefen ein wenig.
In Washington trennten wir uns von Pascal, bestellten einen zu kleinen Uber und stapelten das Gepäck auf unseren Köpfen. Nach dem Ausladen des Gepäcks merkten wir beim Einkaufen schnell, dass Washington teuer ist. Danach gingen wir mit Pascal essen und dann schlafen.
Am nächsten Morgen waren einige wegen Jetlag früh wach und gingen joggen, während andere später aufstanden und ein Dehnprogramm machten. Nach dem Frühstück besuchten wir eine Shopping Mall und kauften bei Target Essen und Küchenutensilien ein. Nach dem Shopping stärkten wir uns bei Chipotle und machten einen 40-minütigen Verdauungsspaziergang nach Hause. Dort verfolgten wir das Penaltyschießen zwischen der Schweiz und England, das leider die Schweiz verlor. Traurig gingen wir ins Training. Nach dem Training hatten wir das berühmte Segment von Präsentationen halten über wichtige Themen von Washington D.C. Wegen der Hitze und Müdigkeit kochten wir zu Hause, wobei Maja die Küche leitete. Nach dem gemeinsamen Abendessen ging Mika früh ins Bett wegen Jetlag, während die anderen einen Film schauten und teils dabei auch einschliefen. Schließlich gingen alle ins Bett.

Offizielle Webseite HIER 
Resultate Einzel HIER 
Resultate Team HIER

Drucken E-Mail

Swiss Squash Geschäftsstelle:
Swiss Squash
Sihltalstrasse 63
8135 Langnau am Albis
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +41 (0)43 377 70 03
Mo - Do 10.00 - 12.00,  Di & Fr 13.30 - 15.30

Copyright © 2019 by Swiss Squash